| HOME | IMPRESSUM |

Armaturen und Komponenten für Gase
Tiefkälte- und HochdruckTechnik
Luft- u. Raumfahrt, schiffs- u. energietechnik

STÖHR Armaturen











Südkorea baut weiter auf überzeugende Technik aus Augsburg.

Die NARO 1 ist die erste Satellitenrakete, die von Südkoreanischem Staatsboden in die Umlaufbahn befördert wurde. Zu diesem Zweck wurden 400 Millionen Dollar ins Goheung Raumfahrtzentrum investiert. Eine Investition auch in sichere deutsche Technik, denn bis wenige Sekunden vor dem Start musste die hoch komplexe Betankung mit flüssigen Gasen, wie zum Beispiel Sauerstoff mit einer Temperatur von -196 °C, extrem präzise durch Spezialventile gewährleistet werden.
Ein wesentlicher Bestandteil bei dieser Betankung waren somit 56 Spezialarmaturen des Augsburger Traditionsunternehmens STÖHR ARMATUREN mit Sitz in Königsbrunn. Für diese besonderen Anforderungen des südkoreanischen Luft- und Raumfahrtzentrums wurden die Armaturen in nur 8 Monaten entwickelt, getestet und gefertigt.

Pneumatischen Antriebe mit einem Steuerdruck von 40 bar, fest definierte Verschluss- und Öffnungszeiten sowie höchste Anforderungen an die Dichtheit (10 – 9) wurden hier konsequent umgesetzt.
Die hier abgebildete Armatur kann kaum mit einer Anderen verglichen werden und hat ein stattliches Gewicht von 550 kg bei einem Nenndurchmesser von 200 mm.

Das Südkoreanische Raumfahrtzentrum ist an einer weiteren Zusammenarbeit mit STÖHR ARMATUREN interessiert. Denn mit dem erfolgreiche Start der NARO 1 wurde auch der Count-Down für ein zweites leistungsfähigeres Satellitensystem eingeleitet.
Während mit der ersten Trägerrakete ca. 150 kg transportiert wurden, wird die NARO 2 für mindestens 1000 kg ausgelegt. Mehr Leistungsschub wird da gefragt sein – und STÖHR ARMATUREN natürlich auch.

Das Unternehmen (Inhaber Manfred Jochum) erzielt ca. 50 % des Umsatzes mit absoluten Spezialarmaturen. Das aus der Entwicklung gewonnene Know How fließt wiederum gezielt in die Stardardarmaturen ein. Somit sind und bleibt die gesamte Produktpalette immer technisch erstklassig und gefragt.
Die Armaturen von STÖHR sind zum Beispiel in Satelliten, mit Brennstoffzellen angetriebenen U-Booten, Großanlagen zur Herstellung von Solarzellen und Kernkraftwerken eingesetzt. Die hierbei vorausgesetzte hohe Betriebssicherheit wird durch STÖHR ARMATUREN gewährleistet.
Bei den hohen Anfragen und der guten Auftragslage plant STÖHR ARMATUREN eine Personalerweiterung mit Schwerpunkt in der Ingenieurleistung.





STÖHR ARMATUREN ist Ausgezeichnet durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ und ist ständiges Mitglied folgender kryotechnischer Vereinigungen: Deutscher Kälte- und Klimatechnischer Verein | Cryogenic Society America, Inc. | British Crygenics Council |

home | produkte | unternehmen | referenzenqualität | presse | kontakt | impressum | datenschutz |
© 2018,  STÖHR ARMATUREN GmbH & Co. KG, Tel.: +49 8231 34 90 0,